Lößnitzgymnasium
Radebeul

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

8. Juni 2022

Nicht erst seit dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine ist erkennbar, dass wir in einem Zeitalter zunehmend stärker werdenden nationalen Eigeninteresses leben. Populistische Parteien erleben weltweit starken Zuwachs, längst überwunden geglaubte Freund-/ Feindschemata werden reaktiviert und allerorts sind Bestrebungen erkennbar, auf komplexe Fragen der pluralistischen Vielfalt mit pauschalierten Vorurteilen antworten zu wollen.

Wir als Schule möchten dagegen ein Zeichen setzen – nicht nur auf der Ebene der großen Politik, sondern auch in unserem alltäglichen Leben und allgegenwärtigen schulischen Erfahrungen.

Dazu haben wir uns für eine starke Partnerschaft entschieden: Der Verein „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ hilft Schulen dabei, aktiv gegen Ausgrenzung einzutreten, Projekttage zu gestalten und eine Schulkultur zu pflegen, in welcher die Gleichwertigkeit eines jeden Menschen anerkannt wird. Dabei wird sich nicht nur dem Problem des Rassismus im Speziellen gewidmet, sondern jegliche Ideologie der Ungleichwertigkeit im Ganzen abgelehnt – egal, ob sie sich gegen das Geschlecht, die Religion, die soziale Herkunft oder die sexuelle Orientierung richtet. Ziel ist es, eine Schule in Vielfalt zu schaffen, in welcher sich jede Person nach ihren individuellen Vorstellungen frei entfalten kann.

In einem ersten Schritt soll dazu zunächst eine schüleraktive Arbeitsgruppe ins Leben gerufen werden, die ermittelt, welche Probleme an unserer Schule konkret bestehen und wie man möglicherweise gegen diese gemeinsam vorgehen könnte. Hierzu sind alle Schüler*innen und auch das Kollegium herzlich zur Teilnahme und Mitgestaltung eingeladen.

Im kommenden Schuljahr 2022/2023 kann die Zusammenarbeit mit dem Verein intensiviert werden, um am Schuljahresende als Schule gemeinsam eine demokratische Entscheidung darüber zu fällen, ob wir dem Netzwerk beitreten und ebenfalls eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ werden möchten.

Für Rückfragen, Gestaltungsvorschläge, Ideen und Impulse stehen Schülersprecher Leonhard Weist und ich, GRW-Fachlehrer Herr Steinacker, jederzeit als Ansprechpartner bereit.

 

Herr Steinacker