Lößnitzgymnasium
Radebeul

Beratung, Prävention und Inklusion
am Lößnitzgymnasium Radebeul

Das Sächsische Schulgesetz regelt die Modalitäten und Verantwortlichkeiten einer qualifizierten Bildungsberatung: „Jede Schule und jeder Lehrer haben die Aufgabe, die Eltern und die Schüler in Fragen der Schullaufbahn zu beraten und sie bei der Wahl der Bildungsmöglichkeiten entsprechend den Fähigkeiten und Neigungen des Einzelnen zu unterstützen.“ (§ 17 Abs. 1 Schulgesetz für den Freistaat Sachsen i. d. F. d. Bek. vom 16.07.2004 SächsGVBl. Jg. 2004 Bl.-Nr. 15 S. 298 Fsn-Nr.: 710-1 Fassung gültig ab: 05.06.2010; Änderung vom 15.Juli 2020) Schwerpunkte bilden dabei neben der Schul- und Studienlaufbahnberatung auch die individuelle Beratung bei Lern-, Leistungs- und Verhaltensstörungen sowie im Bereich des Suchtmittelmissbrauchs oder psycho-sozialer Probleme.

Aufgaben der Beratung übernehmen am Lößnitzgymnasium

  • die Beratungslehrerinnen Frau Schubert und Frau Sternkiker
  • die Oberstufenberaterin Frau Mühle
  • Frau Schubert ist zuständig für Fragen der Inklusion.
  • Frau Reisner ist zuständig für Fragen der LRS.

Aufgaben der Beratungslehrerinnen

Die Beratungslehrerinnen sind Ihre direkten Ansprechpartnerinnen. Sie beraten Sie u.a. bei der Schul- und Studienlaufbahn, Lern-, Leistungs- und Verhaltensstörungen sowie in Bereichen des Suchtmittelmissbrauchs oder psycho-sozialer Probleme. Die Beratungslehrerinnen informieren über geeignete therapeutische Unterstützung und initiieren gegebenenfalls lerntherapeutische Fördermaßnahmen. Die Beratungslehrerinnen sind verantwortlich für die Angebote der Schule in den Bereichen Gesundheitsförderung, Suchtprävention, Berufs- und Studienberatung, Förderung des sozialen Verhaltens und der Konfliktlösung.

Unsere Beratungslehrerinnen bieten sowohl vor Ort als auch per Telefon oder Videokonferenz Beratung an. Sie vereinbaren alle Termine grundsätzlich per E-Mail, um den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Eine reguläre Sprechzeit vor Ort gibt es mit Frau Schubert-Erkrath freitags 10:45-11:30 Uhr im Steinbachhaus, Zimmer 09.

Kontakt:

Oberstufenberater

Die Oberstufenberaterin Frau Mühle informiert die Schüler, deren Eltern, aber auch die Lehrer über die Belange der Sekundarstufe II.
In einem ersten Elternabend in Klasse 10 wird den Eltern die Organisationsform des Kurssystems nahegebracht. Die Schüler erhalten diese Informationen in mehreren einzelnen Veranstaltungen im Klassenverband. Schüler, Eltern und Klassenlehrer werden bei der Wahl der Kurse für die Abiturstufe beraten. In Vorbereitung der Wahl der Prüfungsfächer, die Anfang der Klasse 12 stattfindet, werden die Eltern im Rahmen eines Elternabends im zweiten Halbjahr der Klasse 11 und die Schüler in einer gesonderten Veranstaltung informiert und beraten.
Zu Beginn des zweiten Halbjahres der Klasse 12 erhalten Eltern und Schüler Kenntnis über den organisatorischen Ablauf der Abiturprüfungen und die rechtlichen Grundlagen um einen problemlosen Ablauf der Prüfungsphase zu gewährleisten.

Förderung von Schülern mit der Teilleistungsschwäche LRS

Am Lößnitzgymnasium lernen auch Schülerinnen und Schüler mit der Teilleistungsschwäche LRS. Ihnen und ihren Eltern soll im Rahmen der LRS-Beratung und -Förderung die Unterstützung zuteilwerden, die sie benötigen, um die Lernziele des Gymnasiums zu erreichen sowie ihre Kinder trotz LRS gut zu begleiten.

Gespräche mit den Eltern betroffener Schülerinnen und Schüler sowie das Erkennen und die Anamnese neu auftretender LRS sind ein Teil dieser Hilfe. Darüber hinaus werden Kontakte zum LRS-Diagnostikteam unseres Schulbezirks geknüpft, um ggf. eine Diagnose und daraus folgende weitere Fördermaßnahmen zu ermöglichen.

Nicht zuletzt soll jedem Kind mit der Teilleistungsschwäche LRS der ihm zustehende Nachteilsausgleich in allen Fächern sowie Förderunterricht, soweit planbar, angeboten werden.
Den für diese Förderung notwendigen Kontakt zwischen Schülern, Eltern und Fachlehrern stellt die LRS-Beratungslehrerin Frau Reisner her.

Veranstaltungen zur Berufs-, Studien- und Schullaufbahnberatung und Präventionsveranstaltungen

In den letzten beiden Schuljahren sind sehr viele Präventionsveranstaltungen pandemiebedingt verschoben worden oder ausgefallen. Hier finden Sie unsere derzeitigen Vorhaben.

Links