Es ist es soweit! Endlich bin ich 5. Klasse auf dem Lößnitzgymnasium.

Ich wache früh auf und stehe sofort auf, was ich sonst nicht immer mache. Nach dem Frühstück fährt meine Oma mich zur Schule. Auf einmal bin ich ganz aufgeregt. Ich steige aus, nehme meinen Ranzen auf den Rücken und laufe durch das Schultor.

Dort sehe ich schon ein paar Kinder aus meiner alten Schule. Jetzt sehe ich auch meine Klassenlehrerin Frau Schlosser. Nun geht es rein. Im Musikzimmer gibt es eine tolle Begrüßung von den 6. und 7. Klassen.

Dann geht es in unser Klassenzimmer. Das befindet sich in der letzten Etage. Gegen 12 Uhr haben wir Schluss. Ich packe meine Sachen zusammen und gehe auf den Schulhof. Dort sehe ich schon meine Oma. Nun fahren wir nach Hause. Ich bin gespannt, wie die anderen Tage werden.

Schülerin der Klasse 5/2

 

 

Der erste Schultag

Als wir vor dem Tor des Lößnitzgymnasiums standen, waren alle aufgeregt, verunsichert, aber auch zuversichtlich. Als sich die große Tür mit einem Schwung vor uns öffnete, hatten wir alle das Gefühl, als ob Schmetterlinge tobend in unserem Bauch herumjagten. Als wir eintraten, waren viele von uns überrascht, wie groß das Haus wirklich war. Zusammen gingen wir in den Musikraum, wo wir herzlich mit einem Programm, das die Sechst- und Siebtklässler für uns vorbereitet hatten, empfangen wurden. Wir bekamen eine Urkunde und wurden anschließend von unserer Lehrerin (Frau Schlosser) in unser Klassenzimmer geführt, wurden belehrt und gingen bald zufrieden nach Hause.

Schülerinnen der Klasse 5/2

 

 

Mein erster Schultag im Gymnasium

Ich war vor dem großen Tor des Lößnitzgymnasiums. Ich bin nervös hineingegangen, dann sah ich meine zukünftige Klassenlehrerin Frau Schlosser. Wir sind eingetreten und ins Musikzimmer gegangen. Wir wurden herzlich von Sechst- und Siebtklässlern begrüßt. Dann wurden wir nach vorn gerufen und haben eine Urkunde bekommen. Danach wurden wir in unser neues Klassenzimmer geführt. Später haben wir uns das gesamte Schulhaus angeschaut. Und danach war der erste Schultag im Lößnitzgymnasium zu Ende.

Max, Klasse 5/2

 

 

Erster Schultag

Am ersten Tag war ich sehr aufgeregt. Zum einen Teil freute ich mich, da zu sein. Zum anderen Teil fragte ich mich, was als nächstes passiert. Ich blickte auf das Gebäude und dachte an so viele Dinge, das kann man sich gar nicht vorstellen. Als wir hineingingen, haben wir uns erst einmal ein tolles einstudiertes Stück von Frau Matthes und ihrem Chor angesehen. Dann sind wir in unser Zimmer A26 gegangen. Frau Schlosser hat uns alles erklärt. Am dritten Tag war dann richtig Schule. Wir haben viele neue Fächer bekommen. Es macht sehr viel Spaß. Naja, und heute beziehungsweise jetzt sitze ich an diesem Bericht. Es hat mir viel Spaß gemacht, euch von meinem ersten Schultag zu berichten.

Eure M., Klasse 5/2

 

 

Erster Schultag

Als ich am 31. August 2020 aufwachte, gingen mir viele Gedanken durch den Kopf. Dann, als ich mit meiner besten Freundin am Tor des Gymnasiums stand, wurden wir in Klassen aufgeteilt. Es sahen eigentlich alle nett aus. Nur ein paar Jungs machten Quatsch. Typisch Jungs! Nach ein paar Minuten haben uns die jetzigen 6. und 7. Klassen begrüßt. Als sie fertig waren, haben wir Urkunden bekommen. Danach sind wir in den Klassenraum der 5/2 gelaufen. Unsere Klassenlehrerin ist Frau Schlosser und sie hat einen netten, hilfsbereiten und höflichen Eindruck gemacht. Kurz danach hat sie uns belehrt. Dann sind wir zum Essen gegangen. Ich habe gleich zwei neue Freundinnen gefunden. Sie heißen Melissa und Charlotte. Pauline und ich haben den Tag gemeinsam ausklingen lassen.

Was für ein toller erster Schultag!

Matilda, Klasse 5/2