Schülertexte aus der Klasse 5/2
DAS LÖßNITZGYMNASIUM
In der 4. Klasse musste ich die Entscheidung treffen, ob ich aufs Lößnitzgymnasium oder auf das Gymnasium Luisenstift soll. Schnell habe ich gemerkt, dass es Am Lößnitzgymnasium schön ist, weil es nette Lehrer und Schüler gibt. Außerdem ist der Schulhof groß und interessant gestaltet. Ich finde gut, dass es zwei Häuser gibt, denn da sind nicht so viele Kinder auf einem Fleck. Der Unterricht ist spannend und wird auch nicht langweilig. Außerdem gibt es schöne Klassenzimmer. Auch das Essen in der Kantine schmeckt recht gut. Allerdings kommen wir leider manchmal ein bisschen später zum Unterricht, denn es stehen immer viele Schüler und Schülerinnen in der Essensschlange. Letztendlich habe ich die richtige Entscheidung getroffen, denn ich fühle mich hier wohl und habe gute Freunde gefunden. Mandy Drescher, Klasse 5/2
UNSER ERSTER SCHULTAG
Als wir am ersten Tag am Gymnasium waren, dachten wir, dass es schwer wird, aber diese Angst wurde uns schnell genommen. Am Anfang war jeder eher mit seinen Freunden unter sich, aber im Laufe des Tages haben sich alle neuen Klassenkameraden kennengelernt und ein bisschen angefreundet. Als wir unsere Klassenlehrerin kennengelernt haben, waren wir erstaunt, wie nett sie ist. In der ersten Woche hat Fr.Sternkiker den Ablauf der Schule erklärt. Ab der zweiten Woche haben wir die neuen Fächer ausprobiert (Bio, Geo und Geschichte), auf die wir sehr gespannt waren. Manche Fächer stellten sich dann aber doch als schwieriger als gedacht heraus. Schon nach einem Monat hat die ganze Klasse miteinander gespielt und sich gut verstanden. Max Baar und Konstantin Niessen, Klasse 5/2
DAS LÖßNITZGYMNASIUM
Beide Gebäude unserer Schule gefallen mir in ihrer Bauweise sehr gut und auch die Klassenzimmer sind immer sauber. Ich finde es schön, dass wir einen fünfzehnminütigen Weg zwischen den beiden Häusern (Haupthaus und Außenstelle) zurücklegen müssen, denn die Sporthalle und der Sportplatz befinden sich beim Haupthaus. Das hält aufnahmebereit. Fast alle Lehrer sind sehr nett und auch nicht streng. Die neuen Fächer sind durchaus interessant, z.B. Geographie, Geschichte und Biologie. Meine Lieblingsfächer sind Sport und Freiarbeit. Ich persönlich finde es aber schade, dass wir keine Bälle in der Hofpause benutzen dürfen. Ich habe bisher keinen neuen Freund gefunden, aber einen alten aus der Grundschule wiedergetroffen. Insgesamt bin ich mit meiner neuen Schule zufrieden. Emanuel Voigt, Klasse 5/2