Lößnitzgymnasium
Radebeul

Summ, summ, summ – Bienchen flieg…..

8. Januar 2022

Die Wildblumenwiese am Lögy

Viele Jahre fuhr ich mit dem Fahrrad auf dem Moritz-Garte-Steg an einem ziemlich hässlichen „Funktionsgebäude“ der Landesbühnen Sachsen vorbei und wünschte mir, dass diese Fläche ein ansprechenderer Bau zieren sollte. Und dann geschah etwas noch viel Besseres: Nach dem Abriss des Gebäudes säte der Eigentümer der Fläche, die Stadt Radebeul, auf dem mittleren Teil Samen von Wildblumen und auf dem hinteren Teil Grassamen aus. Auch vereinzelte kleine Bäume wurden gepflanzt. Nun hat ein Spaziergänger vom Theater aus einen fast idyllischen Blick über eine große Wiese hin zum Lößnitzgymnasium mit dem goldenen Wetterhahn. Was für eine großzügige Weite sich nun ergibt!

Dass die Stadt Radebeul sich um diese neue Freifläche kümmert, ist sehr löblich, aber für uns Anwärter für den Titel „Klimaschule“ nicht genug. Wir wollen selbst gestalten und dieses Areal pflegen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 12 stellen sich vor, die Flächen schonend zu mähen, ohne dabei Falter, Raupen und andere Insekten zu vernichten. Auch wollen wir Teil des vom BUND – der großen Naturschutzorganisation – geplanten Wildbienenpfades werden, indem u.a.

Totholz ausgelegt wird, um damit Wildbienenarten anzulocken. Ein Insektenhotel, das die Klasse 5 mit Frau Taschenberger zum Umwelttag baute, wird auch dazu beitragen, dass sich das einst so schmuddelige Areal in eine von Nachhaltigkeit geprägte Fläche verwandelt.

Wir suchen viele helfende Hände – die Fläche ist groß! Bald werden wir zahlreiche Freiwillige brauchen, die sich für Wildblumen und Wildbienen stark machen.

Angela Hintz

Im Namen der Interessengruppe „Klimaschule“