Lößnitzgymnasium
Radebeul

Im “Wolfs – Trapp” (von trappeln*)

durch das Meißner Elbtal. Triathleten des Lögy sind wie Wölfe, eine echte Gemeinschaft (gegenseitige Hilfe bei Schwächeanfall, Teilen von Eis- und Nahrungsüberschuss, Weitergeben von Erfahrungen…), haben eine beachtenswerte Ausdauer (in 4,5 Stunden 57 km Rad gefahren und einen Mini – Triathlon absolviert und bleiben dennoch gelassen (Scheuheit), wenn es brenzlig wird (mit dem Rad als große Gruppe durch die “vollgestopfte” Innenstadt von  Meißen). Genau mit solch einem Wolfsrudel, nur eben nicht mit 4 Beinen, sondern mit zwei Rädern unterm Sattel, habe ich mich am Donnerstag Nachmittag auf den Weg in das Freibad nach Munzig gemacht. Triathlon – Abschluss war angesagt und alle Wolfseigenschaften kamen zum Tragen.

Einfach Spitzeklasse!!! Danken möchte ich auch unseren beiden Vatis, Herrn Hardner  und Herrn Engelke, ohne ihre Bereitschaft diese Rudelfahrt  zu begleiten, wäre der Tripp nicht möglich gewesen.                                                                                                                                                          Alle wollen im nächsten Jahr wieder dabei sein, Neuaufnahmen sind also kaum möglich. Da kann sich der Sportlehrer nur wundern.

Teilnehmer: Luise Dammann, Johanna Taubert, Anna Schulte – Hubbert, Paloma Engelke, Mathilda Nitzsche, Linus Wiedemann, Aaron Hardner, Paul Ubbelohde, Luca Glaß, Finn +Ole Eschler, Clemens Metzler, Leonhard Weißt, Karl Müller, Adrian Hempel.

Allen Trias und Lesern dieser Seite schöne Ferien und bleibt gesund.

Sport frei-

Ullrich Sültmann

* trappeln – kurze schnelle Schritte, typischer, ökonomischer Laufschritt des Wolfes, um lange Strecken zurückzulegen,