Lößnitzgymnasium
Radebeul

Sport

Gewühle!

Gewühle im Wasser!

 

Echte Sachsen und Lögianer 2017

 

Erfolgreiche Lögianer 2018

Hochmotiviert beim Starttraining!

Vor dem Hotelzimmer – totale Erschöpfung nach Tag 1?!!

 

Warmes Wasser auf kalte Luft – Berlin J.t.f.O. 2017                                                                    Hurra, da waren wir im September 2018 wieder drinn und spitzenmäßig unterwegs!

 

 

AG Triathlon – Herr Sültmann

 

Achtung – Training am 17.9. bereits um 14.45  Uhr!

 

Sport frei- 

 

Zielgruppe/Klassenstufe 6. bis 12. Klasse

Termin/Zeit/Ort

Die AG Triathlon trifft sich donnerstags 15.20 – 17.00 Uhr an der Steinbachhalle.  Mit der Anmeldung in die AG Triathlon gehe ich die Verpflichtung einer regelmäßigen Teilnahme am Training ein. Unregelmäßige Teilnahme kann zum Ausschluss aus der Triathlongruppe führen.  Ob wieder ein Schwimmtraining stattfinden kann, ist noch fraglich, da wir von der Zustimmung des  Schwimmvereins “Poseidon” abhängig sind.

 

Training in den Ferien – Zum Schwimmen jede Gelegenheit nutzen.

Vorschlag 1: 400 -600 m Schwimmen mit möglichst hohen Anteil der Kraultechnik. Sollte das Kraulen nicht durchweg möglich sein, dann einfach einige Meter in der Brusttechnik erholen, bis Kraulen wieder geht.

Vorschlag 1 A: 8 bis 10 x über je 20 m bis 50 m Sprints in der Kraultechnik – etwa 4 min Pause nach jedem Durchgang

Vorschlag 2:  5-8 km im mittleren Lauftempo im Gelände oder auf dem Fahrradweg laufen.

Vorschlag 3: 20-30 km Rad fahren im zügigen Tempo.

Vorschlag 4: Kleine Kraftrunde: Nach jeder Übung 1 min Pause, 2-3 Wiederholungen, nach jeder Wiederholung 5 min Pause! Immer an Lockerung (sich “Ausschütteln”) denken!

A. Nimm eine Wasserflasche (o.5 L  bis 1,5 L) in jede  Hand, lege dich gestreckt auf den Bauch, hebe Arme und Beine knapp über den Boden und bewege dann die Arme aus der Streckung zurück, bis die Ellenbogen an der Körperseite anliegen. (Dauer eine Minute, führe die Bewegung langsam aus! Schaffst du die Minute nicht, dann kurz Absetzen und dann weiter… )

B Laufe mit gestreckten  Armen gegen die Wand, Ferse leicht an das Gesäß, Knie leicht Anheben (1 min)

C Gehe in den Liegestütz. führe einen Liegestütz aus und ziehe dann durch einen kleinen Sprung die Beine in die Hocke an (8-12 Wiederholungen).

D  Lege dich auf den Rücken, hebe die Beine gebeugt an (Knie zeigen nach oben Unterschenkel parallel zum Boden) und überkreuze die Beine am Fußgelenk) fasse mit den Fingern an die Ohren und bewege den Oberkörper langsam nach oben (Crunch aus unserem Kraftkreis) 15 Wiederholungen.

Vorschlag 5: Suche dir in deinem Wohngebiet eine Laufrunde und versuche diese in einem mittleren Tempo zu bewältigen. Günstig ist, wenn du eine Sportuhr benutzt, damit du deine Laufzeit erfassen kannst. Versuche 20 bis 30 min locker am Stück zu laufen. Trinke vor dem Lauf etwa 0,3 L Wasser !

Viel Spaß, denn Fitness schreit nach Beständigkeit!!!. 

 

Beschreibung AG Triathlon

Ziel ist es, eine auf Gesundheit orientierte Ausdauerfähigkeit zu erlangen. Die Möglichkeiten und Grenzen seines Körpers zu erleben und damit ein positives Körpergefühl zu erreichen. Neben Laufen, Schwimmen und Radfahren werden auch Fußball und Basketball für ein abwechslungsreiches Training genutzt. Auch die Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur spielt eine wichtige Rolle. Hinweise zur Ernährung und gesunden Lebensweise werden in das Training eingebaut.  Ein kleiner Triathlon am Ende des Schuljahres  und weitere Wettkämpfe sollen das “Salz in der Suppe” sein.

Sport frei – sei dabei!

Ullrich Sültmann

 

Gibt es einen 7.Himmel? Für die Triathleten schon, denn sie schaffen die Verteidigung ihres Sachsenmeistertitels und damit die Quali für das Bundesfinale in Berlin!

Bundesfinale vom 23. 9.- 27.9.18 

Unser Ziel war allen klar, auch wenn es verwegen schien, wir wollen einen Platz besser sein als 2017. Also Platz 7. Voraussetzung dafür ist, dass alle ihr Leistungsvermögen ausschöpfen, es zu keinen Fehlern besonders in den Staffeln kommt und somit eine Strafzeit nicht relevant wird. Nicht selten der Fall, auch diesmal wurden 4 Mannschaften mit Zeitstrafen belegt. Die besondere Spannung um die Platzierung beim Wettkampf ist die Unwissenheit darüber. Da alle Zeiten addiert werden und die Einzelplatzierungen kaum eine Auskunft geben kann, an welcher Stelle sich eine Mannschaft platziert, ist die Siegerehrung eine spannungsgeladene Sache. Nach dem 5. Platz nach Tag 1 spekulierten wir nun auf Platz 6 oder 7. Als jedoch Niedersachsen auf Platz 7 und Bayern auf Platz 6 aufgerufen wurden, war unserer Freudenschrei recht laut.

Wenn Lögianer (Clara Nitschmann, Luise Dammann, Elisa Keller, Johanna Taubert, Finn Eschler, Aaron Hardner, Paul Ubbelohde und Lennox Fechtner) an  ihre Leistungsgrenzen gehen, dann erreicht man eben ungeahnte Platzierungen. Habe ich in meinem Kollegenkreis vor einem Jahr behauptet, dass ein Bundesfinale für eine “Nichtsportschule”  eine absolute Ausnahme ist, dann werde ich nun von dem Traum der Schüler getragen, es im nächsten Jahr zur dritten Teilnahme wieder nach Berlin zu schaffen. Immerhin können 6 der diesjährigen Starter im nächsten Jahr wieder antreten. Außerdem gibt es hoffnungsvollen Nachwuchs in der AG Triathlon. Leider scheint nach jetzigem Stand ein Schwimmtraining nicht mehr möglich zu sein, da  der Schwimmverein Poseidon für uns keine Möglichkeit mehr sieht eine Bahn zur Verfügung zu stellen.  Dies würde natürlich unsere Erfolgsaussichten für das nächste Jahr reduzieren.

Den Stadtplan von Berlin, mit einigen U- und S-Bahnverbindungen, hebe ich mir aber diesmal auf. Man kann ja nie wissen!!

2019?  Tränen sind gerollt, aber nur ganz kurz!

Leider verpassten wir als 2. des Landesfinales den 3. Sprung nach Berlin. Obwohl alle eine super Leistung erbrachten, waren die Profis aus Leipzig eben 45 s besser. Wir haben sie echt herausgefordert, obwohl Sie damit nicht gerechnet hatten.

Ergebnisse können unter der Seite

www.triathlon-service.de eingesehen werden. 
Bundesfinale 2019: Das Leipziger Sportgymnasium belegte in Berlin hinter dem Sportgymnasium Neubrandenburg einen hervorragenden 2.Platz.  Um so mehr können wir sehr Stolz auf unseren 2. Platz beim Landesfinale mit nur 45 s Rückstand auf die Leipziger sein.

Corona 2020 – keine Wettkämpfe! Wir hoffen auf 2021 und das Landesfinale ist wieder unser Ziel!